Content

Newsdétail

Newsdétail

< Schweizweites Engagement von Gemeinden und Wasserwerken auf einen Blick
06.06.2012

Disentis, Eglisau und Sempach haben sich für ein mehrjähriges Engagement bei solidarit’eau suisse entschieden. Flawil und Zell spenden 2012 zum wiederholten Mal. Stansstad gehört neu zum Kreis der „solidarit’eau suisse-Gemeinden

Nachhaltiges Engagement für Wasserprojekte auf solidarit’eau suisse: Die Wasserwerke von Disentis und Sempach, sowie die Gemeinde Eglisau spenden neu über mehrere Jahre einen Rappen pro Kubikmeter verbrauchtem Trinkwasser an eine Wasserprojekt von solidarit’eau suisse und erhalten das Label „solidarit’eau suisse-Gemeinde“. Die „solidarit’eau suisse-Gemeinden“ Flawil und Zell leisten 2012 erneut einen Beitrag. Die Wasserversorgung Stansstad spendet zum ersten Mal an ein Trinkwasser-Projekt und erhält neu das Label „solidarit’eau suisse-Gemeinde“.


Mit den insgesamt rund 24'000 CHF können in Äthiopien, Burkina Faso, Ecuador, Nepal, Somalia und Vietnam Projekte realisiert werden, die den Menschen vor Ort den Zugang zu sauberem Trinkwasser sichern. Die Projekte werden von Caritas, Helvetas, HEKS, Multimicros Ticino und dem Schweizerischen Roten Kreuz durchgeführt.