Content

Dettagli sulle news

Dettagli sulle news

< Jean-Philippe Bayon für solidarit'eau suisse
11.10.2013

Ernst Bromeis, solidarit'eau suisse Ambassador: neue Töne in Luzern

Leben mit halbem Wasserverbrauch – Entwicklungschance für Nord & Süd? Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Forschung gaben der Schweizerischen Umweltstiftung ein Feedback zu dieser Frage. Der Wasserbotschafter und Grenzschwimmer Ernst Bromeis bereicherte die Veranstaltung mit einer Eigenkomposition zum Thema Wasser.


Das &-Symbol ist Teil der DEZA Kampagne zum UNO Jahr der Zusammenarbeit im Bereich Wasser 2013. Es steht für das Interesse der Schweizerischen Umweltstiftung am Thema Wasser und für das künstlerische Engagement von Ernst Bromeis.

Die Ungleichverteilung der weltweiten Süsswasserressourcen ist eine der grossen globalen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Zunehmender Wasserstress beschränkt schon heute in vielen Regionen die Entwicklungschancen.

Die Schweizerische Umweltstiftung will sich neu in diesem Thema engagieren. Dazu lancierte sie die Initiative einer « 2000-Liter Gesellschaft » und lud zu einer Tagung in den Schweizerhof nach Luzern ein.

Etwa 70 Fachleute, Praktiker und Studierende nahmen teil. Die Ergebnisse der Tagung werden ausgewertet und helfen der Stiftung, ihre Kampagne weiter zu entwickeln.

Der Wasserbotschafter Ernst Bromeis überraschte die Teilnehmenden mit einer Eigenkomposition zum Thema Wasser am Klavier.

 

www.2000litergesellschaft.ch

 

www.dasblauewunder.ch