Inhaltsbereich

Richtlinien zur Anerkennung von NGO's

Ist Ihr Hilfswerk bereits bei der DEZA registriert? Wenn ja füllen Sie folgendes Formular aus. Wenn nicht lesen Sie weiter…

Formular Porträt NGO

Solidarit’eau suisse bietet Hilfswerken die Möglichkeit, ihre Projekte in den Bereichen Trinkwasser, Quellschutz und Siedlungshygiene auf der Website aufzuschalten und dadurch neue Finanzierungsquellen zu erschliessen.  Damit ein Hilfswerk Projekte aufschalten kann, müssen allerdings folgenden Kriterien erfüllt sein:

  • Die Organisation hat ihren Sitz in der Schweiz.
  • Die Organisation verfügt über eine eigenständige Rechtsform als nicht-gewinnorientierte Organisation.
  • Die Organisation verfügt über das ZEWO-Label oder ist Mitglied einer “Fédération“, welche die Verantwortung für ein entsprechendes Projekt übernimmt (Richtlinien Garantie FédérationFormular Garantie Fédération)
  • Die Organisation verfügt über ausgewiesene fachliche Kompetenzen im Wasserbereich.
  • Die Organisation verpflichtet sich, die Vorgaben bezüglich Projekt-Präsentation, Reporting und Finanzen einzuhalten.
  • Die Organisation orientiert sich in ihrer Rechnungslegung an den „Fachempfehlungen zur Rechnungslegung für Non-Profit-Organisationen“ (FER 21) und lässt ihre Jahresrechnung durch eine unabhängige Revisionsstelle prüfen.

Download: Richtlinien zur Anerkennung von NGO's

Grund für diese Richtlinien sind die Qualitätssicherung sowie das Controlling der Organisationen. Wenn sich ihre Organisation im Bereich Trinkwasser, Siedlungshygiene und/oder Quellschutz engagiert, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Sekretariat von solidarit'eau suisse auf.

contact(a)solidariteausuisse.ch