Inhaltsbereich

Association Intercooperation Madagascar (AIM)

Formale Angaben

Name: Association Intercooperation Madagascar (AIM) c/o Helvetas
Adresse: Il Y S 50 Bis Fort Duschesne
PLZ/Ort: Antananarivo, Madagascar
Telefon: 031 385 10 10

E-mailaim(a)iris.mg
Rechtsform: Stiftung
Mitglieder: 50
EZA Vertragspartner: UE

Jahresbudget: 1'500'000 CHF - Wasser/Sanitation/Quellschutz: 2'000 CHF

Diese Organisation ist zu 100 % eine Tochtergesellschaft der:
Name: Swiss Foundation for Development and International Cooperation
Adresse: Maulbeerstrasse 10
PLZ/Ort: 3001 Bern

Telefon: 031 385 1010
E-mailinfo(a)intercooperation.ch
Webseitewww.intercooperation.ch

Selbstverständnis der Organisation

Vision/Mission
AIM begleitet die Gemeinwesen an der Basis, damit die Menschen in einer Welt aufwachsen können, die der Erzeugung, Beteiligung und Zusammenarbeit zwischen den lokalen Regierungen und Einwohner wie auch der Umwelt gegenüber mit Respekt begegnen, für eine sozioökonomische und damit dauerhaften Entwicklung.

Arbeitsweise
Begleitung der Akteure an der Basis 

Projektschwerpunkte
Bekämpfung der Armut - landwirtschaftliche Entwicklung - Gouvernance locale - Nachhaltige Bewirtschaftung der Natürlichen Ressourcen - lokale Entwicklung - Nahrungs-Sicherheit

Kompetenzen im Bereich Trinkwasser, sanitäre Anlagen, Quellschutz

Regelmässige Projekte
Trinkwasser seit 2001
Quellschutz seit 2001 

C'était entre 2001 et 2006 que nous avons été le plus actif dans l'adduction d'eau potable étant donné que l'activité dépend des financements des bailleurs de fonds.

Durchschnittliche Anzahl Projekte pro Jahr
Trinkwasser: 20 / Jahr
sanitäre Anlagen: keine Angaben
Quellschutz: keine Angaben 

Im 2007 und 2008 erlaubt das verfügbare Budget nicht, die Anzahl der Anfragen zu bearbeiten (CHF 2000).

Ansätze, Methoden, Instrumente
AIM réond à des demandes des communautés à la base. Elle se spéccialise dans leur accompagnement pour une maîtrise d'ouvrage locale. Ceci va de la mobilisation sociale our leur participation dans la construction, jusqu'à leur resonsabilisation et le transfert de compétence pour la gestion rationnelle de l'eau, l'hygiène et l'entretion post investissement. Elle fait appel au service de spécailistes pour la mise en place des infrastructures. 

Bemerkungen
AIM ist eine Organisation, die Projekte mit dem Ziel der dauerhaften landwirtschaftlichen Entwicklung begleitet. Die Trinkwasserversorgung ist Teil der Nahrungsmittelsicherheit sowie der Bekämpfung der Armut.