Inhaltsbereich

Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung für ein Leben in Gesundheit in der Landgemeinde Dogon Kiria, Niger

Kurzbeschrieb:
Die Landgemeinde Dogon Kiria befindet sich in einer schwierigen Situation. Die gesundheitlichen Risiken für die Bevölkerung sind durch knappes und verunreinigtes Wasser und eine unzureichende Abwasserentsorgung sehr gross. Durchfallerkrankungen und andere Infektionen sind an der Tagesordnung und werden angesichts der mangelnden Gesundheitsversorgung schnell lebensbedrohlich - vor allem für Kinder und ältere Menschen. Zudem ist ein grosser Teil der Wasserstellen ausgetrocknet oder wegen der schlechten Wasserqualität nicht mehr brauchbar. Daher unterstützt SWISSAID neun Dörfern bei der Erschliessung und Förderung des Grundwassers zur lebenswichtigen Trinkwasserversorgung und sorgt für die Verbesserung der hygienischen Bedingungen durch den Bau von sanitären Einrichtungen.

Angaben zum Projektgebiet:
Der Niger zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. 80 Prozent der Landesfläche wird von der Sahara bedeckt, die restlichen 20 Prozent liegen in der Sahelzone, in der nur unregelmässig Regen fällt. Die Landgemeinde Dogon Kiria im Süden des Nigers gehört zu den am meisten benachteiligten Gebieten. Die Landwirtschaft und die Viehzucht bilden das wirtschaftliche Rückgrat der ländlich geprägten Region. Allerdings behindern die knappe Wasserverfügbarkeit und eine unzureichende Abwasserentsorgung die sozioökonomische Entwicklung der Gemeinde. Da sich die Wasserstellen oft weit entfernt von den Dörfern befinden, müssen Frauen und Kinder bis zu 6 Stunden täglich für das Wasserholen zur Versorgung der Familie aufwenden. Diese Zeit fehlt für Bildung und Arbeit zur Sicherung des Unterhalts. Der Wassermangel führt zunehmend zu Konflikten unter den Bauern sowie Handwerkern und den Privathaushalten. Bei der sanitären Grundversorgung sieht es nicht besser aus. Nach offiziellen Angaben verfügen nur 3,5 Prozent der Familien über sanitäre Einrichtungen.

 

 

» Zurück zur Projektliste

 

Organisation: SWISSAID

Land: Niger

Beginn: 1. Februar 2016

Ende: 31. Januar 2019

Stadt / Land: Dorf

Bemerkungen: Niger, Landgemeinde Dogon Kiria

Anzahl Begünstigte: 6500 Personen

Geldbedarf: CHF 157'958

Restbetrag: CHF 143'058